Landesweiter DigitalKongress MV

Der erste Digitalisierungskongress NØRD des Landes Mecklenburg-Vorpommerns stellte eine Plattform dar, um die treibenden Kräfte der Digitalisierung und Interessierte aus MV, Deutschland und Europa zusammenzubringen, zu vernetzen und digitales MV gemeinsam aktiv zu gestalten. Thema der NØRD 2019 war der digitale Wandel und seine Bedeutung für MV.

Willkommen bei der NØRD!

Geplant war eine dezentrale Veranstaltung mit landesweit 6 Standorten, die sich über einen Zeitraum von zwei Tagen erstreckte. Um unterschiedlichste Akteure aus Wirtschaft, Politik und Verwaltung, aber auch die Beteiligung einer breiten Öffentlichkeit mit einzubinden, sollten vielfältige Formate geschaffen werden. 

Da wesentliche Aspekte wie beispielsweise Veranstaltungsorte, Ansprechpartner vor Ort, technische und mediale Voraussetzungen noch unklar waren, lag es an uns, das Event vollumfänglich anzugehen. Dadurch mussten wir unter wechselnden Rahmenbedingungen und Konzeptanpassungen während des gesamten Projektverlaufes eine hohe Agilität beim Eventmanagement zeigen.

Mit der Gesamtkoordination im Blick, welche die Planung, Organisation, Durchführung und Nachbereitung beinhaltete, starteten wir in den Digitalkongress NØRD!

Unsere Leistungen auf einem Blick

  • das Einbinden der Partner inkl. der Beauftragung weiterer Dienstleister und das Speaker-, Crew- und Teilnahme-Handling
  • Gewährleistung der Rechtssicherheit
  • technische, logistische und organisatorische Vorbereitungen & Betreuung vor Ort sowie digital
  • Gesamtkonzeption
  • Branding und Veranstaltungsdesign 
  • Social Media Konzeption & Betreuung
  • Redaktion, Vorankündigung und Live-Kommunikation
  • Dokumentation

Rund um NØRD

Für die NØRD wurde ein eigenes Design entwickelt. Neben dem visuellen Design für die Eventkommunikation erarbeiteten wir ein Lichtkonzept für die Raum- und Bühnengestaltung. Zusätzlich wurde ein Media-Kit für eine zielführende Pressearbeit bereitgestellt. Mit einem eigen komponierten NØRD-Soundtrack wurde das Gesamtpaket abgerundet. 

Zur Vorankündigung wurde auf einen Mix aus Mailings und personalisierten Einladungen sowie Social Ads und diverse Printanzeigen gesetzt. Die Event-Website zur NØRD wurde als Kategorieseite der bestehenden Website von digitales MV in Zusammenarbeit mit der betreuenden Agentur angelegt.

Vor, während und nach dem Event wurden Informationen, Impressionen und Community Interaktionen über die Social-Media-Kanäle von digitales MV geteilt. Zudem wurden User-generierte Inhalte mit den Hashtags #digitalesmv und #noerd2019 auf einer Social Wall gespiegelt.

Während der NØRD gab es einen embedded Livestream auf dem Youtubekanal von digitales MV, den man ebenso als Frame auf der Event-Website finden konnte. Für die Produktion des Streams wirkten mehrere Kamera-OperatorInnen und AssistentInnen mit Kamera-, Sound- und Netzwerktechnik sowie ein zentraler Regieplatz für Liveschnitt, Regie und technisches Producing. Im Anschluss an die Veranstaltung wurden die Videos des Programms On-Demand auf dem YouTubekanal online gestellt.

Audience Interaction & Feedback

Um remote agierende Teilnehmer die Interaktion mit Speakern zu ermöglichen und um Umfragen sowie Event-Feedback einzuholen, wurde das in MV entwickelte Tool des Start-ups Tweedback eingesetzt. So gab es für das gesamte NØRD-Feedback und Umfragen eine Session-ID und eine weitere für einzelne Programmpunkte, die via iFrame auf der Eventwebsite eingebunden wurden. Folgende Funktionalitäten wurden genutzt: Chatwall, Quiz, Panic Buttons, Umfrage.